Crossdogging ist ein Zirkeltraining wie man es aus der Schule kennt. Zu zweit geht es an eine Station. Während der eine zwei Minuten lang die gestellte Aufgabe so häufig wie möglich bewältigt, zählt der andere die Durchläufe. Danach tauscht das Team. Ist die Station von beiden bewältigt, geht es zur nächsten. So lange, bis alle 5 Stationen gemeistert wurden. Wartezeiten gibt es also keine!

Dieser Kurs ist für alle geeignet. Sowohl der motivierte Welpenbesitzer, der schon mal etwas Erwachsenenluft schnuppern möchte, als auch für den Junghund, der neben der Basis noch weiteres Training möchte.

Auch Quereinsteiger, die mit ihrem älteren Hund kommen und den Junghundekurs womöglich nicht mehr besuchen sollten, sind hier gut aufgehoben. Denn meist erkennen solche Menschen nicht die Notwendigkeit, mit ihrem Hund an der Basis zu arbeiten.

Die Aufgabenstellungen wechseln wöchentlich und gehen quer Beet durch alle Hundesportbereiche. Mal kniffelig, mal sportlich, vom Agi über Apport bis hin zum Longieren und Trickdog – es wird für jeden etwas dabei sein und jeder kommt auf seine Kosten.

 

– Bis zur Trainingsstunde sind die Aufgaben den Teams nicht bekannt.

– Der Trainer baut alle fünf Stationen auf dem Platz auf.

– Gemeinsam geht man von Station zu Station und lässt sich die Aufgaben vom Trainer erklären.

– Jetzt geht´s um die Wurst. Immer zwei Teams stellen sich an eine Station.

– Der Wartende stellt sich etwas abseits und hat die Punktekärtchen in der Hand. Er stehst auf der kurzen Leine seines Hundes. Es ist nun zwei Minuten lang die Aufgabe, die Durchläufe seines Companion zu zählen.

– Das andere Team stellt sich in die in der Aufgabe beschriebene Startposition und versucht nun, die Aufgabe innerhalb von zwei Minuten so häufig wie möglich zu absolvieren. Dabei kann er sich voll und ganz auf seinen Hund konzentrieren, denn seine Punkte werden ja gezählt und die Zeit stoppt der Trainer.

– Ist die Zeit abgelaufen, tauscht man die Plätze und der Aktive wird nun zum Punktezähler.

– Hat man die Aufgabe absolviert, geht es im Uhrzeigersinn zur nächsten Aufgabe. Wie beim Zirkeltraining, das viele noch aus der Schule kennen. So sind alle zeitgleich beschäftigt.

– Sind alle fünf Stationen absolviert, werden die Punktekarten an den Trainer gegeben.

– Dieser trägt die erreichten Punkte in eine Online Rankingliste ein. Und da alle Hundeschulen aus ganz Deutschland in der gleichen Woche die gleichen Aufgaben absolvieren, ist ein deutschlandweiter Vergleich möglich. Dies ist jedoch ein KANN ist aber KEIN MUSS 

– Wurden Punkte gezählt, kann der Trainer schon jetzt den Gruppensieger Deiner Hundeschule küren.

 

Crossdogging findet in den Wintermonaten nur vorbehaltlich statt. Die angemeldeten Teilnehmer entscheiden, ob es aufgrund der Wetterlage stattfindet.

 

 

Crossdogging
Uhrzeit: Do. 10 Uhr

Dauer: 4-5 pro Monat x 45 Min.
Kosten: 70€ pro Mensch-Hund-Team/ Monat
Gruppengröße: 4 Mensch-Hund-Teams
Hier geht´s zur Anmeldung

 

 

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • kleine und große Hunderassen ab dem 5. Monat, sowie Senioren
  • der Hund muß gesund sein und darf keine ansteckenden Krankheiten haben
  • läufige Hündinnen dürfen nur nach Absprache teilnehmen und sind vorab anzumelden
  • notwendige Impfungen: Grundimmunisierung
  • gültige Hunde-Haftpflichtversicherung

Mitzubringen sind: Leine, Halsband oder Geschirr, Leckerlis, u.U. Maulkorb, festes Schuhwerk, wetterabhängige Kleidung